Hoisten, am Freitag den 24. Mai 2019 wurde zum großen Zapfenstreich zu „Ehren“ des Ehrengenerals Leo Dahlheim am Kriegerdenkmal St.Peter zu Hoisten eingeladen. Bei der Jahreshauptversammlung Anfang des Jahres, hat sich Leo Dahlheim aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Wahl der Regimentsführung gestellt. Daraufhin wurde er einstimmig zum Ehrengeneralunserer Bruderschaft gewählt. Schnell wurde klar, dass man ihn auch nicht einfach ohne Dank und Anerkennung für sein jahrelanges Engagement und Verdienste in unserer Bruderschaft verabschieden wollte. Deswegen wurde promptein „großer“ Zapfenstreich zu Ehren des Ehrengenerals in die Wege geleitet. Zahlreiche Schützen aus Hoisten, eine große Abordnung Oberisten aus verschiedenen Orten und befreundete Schützen aus anderen Bruderschaften und Schützengesellschaften trafensich um dem Ehrengeneral die Ehre zu geben. Das Tambourcorps Germania 1919 Hoisten e.V. und der Musikverein Frohsinn Norf e.V. spielten den großen Zapfenstreich mit Serenade. Es war ein sehr schöner aber auch sehr emotionaler Moment für alle Anwesenden. Mit der deutschen Nationalhymne war es dann soweit, der letzte Teil des Zapfenstreichs wurde gespielt und unter Tränen wurde die Nationalhymne lauthals von allen Schützen und Anwesenden mitgesungen. Im Anschluss an den Zapfenstreich, zog das Regiment mit Leos Lieblingsmarsch „Badonviller“ ins Pfarrheim St. Peter zu Hoisten, wo sich noch einige Corps, Züge und Freundepersönlich beim Ehrengeneral bedanken konnten. Der Dank galt aber auch Leos Familie die es ermöglichten, dass so ein Tag überhaupt zustande kommen konnte. Nationalspieler Jonathan Tah von Bayer 04 Leverkusen, ein guter Freund der Familie, hat es sich ebenfalls nicht nehmen lassen mit seinem guten Freund, Quinton Washington, Anwesend zu sein um Leo zu Ehren.  Im Anschluss an den emotionalen Ablauf, galtes auch noch auf der Generalversammlung einige wichtige Punkte, so kurz vor Schützenfest, zu besprechen.

Bericht: Björn Stockdreher „Pressewart“

Kategorien: News