Am 15.03. ab 11 Uhr war es wieder soweit. Der Jungschützenvorstand lud zum diesjährigen Prinzenschießen auf den Schießstand der Gaststätte „Op de Eck“  ein. Vorangegangen war ein Probeschießen am 01.03.15, welches zur Erleichterung des Jungschützenvorstands auch einigermaßen gut besucht war.

Umso mehr freute man sich, am Tag der Entscheidung mindestens genauso viele Jungschützen dort angetroffen zu haben. Natürlich waren auch eine Abordnung des Bruderschaftsvorstandes und einige Elternteile gekommen, sodass zur Bekanntgabe der neuen Würdenträger auch jede Menge Gratulanten anwesend waren.

Die Edelknaben, immerhin mit elf gestandenen jungen Männern angetreten, haben wie in den Jahren zuvor auch mit dem extra angeschafften Lasergewehr geschossen.

Ziel war es, die fünf schwarzen Scheiben jeweils einmal zu treffen.

Tim Erlenkamp traf viermal ins Schwarze und wurde somit ohne ein Stechen unser neuer Edelknabenkönig  15/16 .

Für den Pagenkönig qualifizierten sich Paul Schöpkens und Til Heidelberg, beide Edelknaben, mit jeweils drei Treffern.

Doch zu einem Stechen zwischen den Beiden kam es überraschenderweise nicht, da Paul auf sein Recht ins Stechen zu gehen verzichtete.

Somit ist Til Heidelberg nochmals allein zum Schießen angetreten und traf zweimal ins Schwarze und holte sich die Würde des Pagenkönigs.

Für das Amt des Schülerprinzen traten drei Jungschützen an. Es wurde stehend, aufliegend geschossen.

Von 30 möglichen Ringen traf Julian Görke (Tambourcorps) 21 Ringe und wurde souverän der neue Schülerprinz.

Für die Würde des Bruderschaftsprinzen gab es leider wie in den letzten Jahren zuvor nur einen Bewerber. Der Jungschützen- sowie der Bruderschaftsvorstand würde sich freuen in der Zukunft mehr Jungschützen antreffen zu können.

Der diesjährige Bewerber war Lars Schlemper von den Hubertus Falken. Lars schoss stehend, freihändig und traf 14 von 30 Ringen und wurde der neue Bruderschaftsprinz.

Der Jungschützenvorstand bedankt sich herzlich bei allen Bewerbern und wünscht den neuen Würdenträgern ein schönes, erfolgreiches und hoffentlich unvergessliches Regierungsjahr  15/16 .

Allen Schützenbrüdern, Hoistenern und Gästen wünschen wir ein sonniges und schönes Schützenfest.
k-2015-03-30_13h28_05       k-2015-03-30_13h27_06     k-2015-03-30_13h27_42    k-2015-03-30_13h27_54
Text: Jens Schmidl, 2. Jungschützenmeister