Hoisten, am Freitag, den 25. Januar 2019 um 19:30 Uhr, wurde von der St. Hubertus-Schützenbruderschaft Hoisten, form- und fristgerecht zur ihrer Jahreshauptversammlung in das Pfarrheim der Gemeinde St. Peter Hoisten an der Schützenstraße eingeladen. Rund 156 Schützen besuchten diese Versammlung. Auf der Tagesordnung standen neben dem Jahresrückblick und den Rechenschaftsberichten, die Wahlen des Regimentsoberst, 1. Geschäftsführer, 2. Brudermeister, Edelknabenführer und 1. und 2. Schießmeister.

General Leo Dahlheim, der seit 19 Jahren das Regiment unserer Bruderschaft führte, muss das Amt aus gesundheitlichen Gründen leider niederlegen. Mit einer sehr emotionalen Rede bedankte er sich noch einmal bei allen Schützen für das Vertrauen, die geleistete Arbeit und Disziplin die ihm immer zugewandt wurde. Leo Dahlheim schlug zur Neuwahl den Grenadiermajor Jörn Neßlinger vor. Jörn Neßlinger wurde einstimmig von der Versammlung zum neuen Regimentsoberst gewählt. General Leo Dahlheim wurde als Dank für seine langjährigen Leistungen und Engagement von der Versammlung zum Ehrengeneral ernannt. Mit tosendem Beifall wurde der Ehrengeneral gefeiert.

Der neue Regimentsoberst bedankte sich bei seinem guten Freund und vorherigem Grenadieradjutanten Klaus Welter, der ihm jahrelang zur Seite stand. Jörn Neßlinger machte die Führung komplett und ernannte seinen Oberstadjutant und Regimentsspieß. Oberstadjutant wurde Major Manfred Helten, der auch bereits der letzte Adjutant vom Ehrengeneral Leo Dahlheim war. Regimentsspieß wurde Oberleutnant Michael Rönicke.

Des Weiteren musste ein neuer 2. Brudermeister gewählt werden, da der bisherige 2. Brudermeister Achim Schiffer nach 17 Jahren zurücktritt.

Achim Schiffer bekam auch eine lange emotionale Dankesrede, die durch seinen Amtskollegen Brudermeister Klaus Reichl vorgetragen wurde. Neuer 2. Brudermeister wurde einstimmig Marcus Baumgarth. Achim Schiffer sollte für seine Leistungen ebenfalls geehrt werden und wurde von der Versammlung zum Ehrenbrudermeister einstimmig gewählt.

Neuer Edelknabenführer wurde Sascha Ernst. Nun galt es die Positionen für den 1. und 2. Schießmeister neu zu besetzten, da Marcus Baumgarth und Jörn Neßlinger aufgrund ihrer neuen Tätigkeiten zurückgetreten sind. 1. Schießmeister wurde einstimmig Andreas Helten und 2. Schießmeister wurde ebenfalls einstimmig gewählt Tim Gudenkauf. Wiedergewählt wurde der 1. Geschäftsführer Markus Jonen.

In dem Punkt „Vorschau“ wurde übers Schützenfest 2019 gesprochen. In diesem Jahr spielt an Schützenfest Samstag und Sonntag die Band „RealTones“ und Montag und Dienstag, die Band „San-Franzisko-Allstars“.

Der Schützenfesttermin 2020 wurde ebenfalls von der Versammlung abgestimmt, dieser ist vom 20-23.06.2020

Das Tambourcorps Germania Hoisten feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum, welches am 6.4-7.4 2019 gebührend gefeiert wird. Sie starten am 6.4 mit einem „Räuberabend“. Die Karten hierfür kann man auf Ihrer Homepage oder an Verkaufsstellen kaufen.

Einige Änderungen gab es auch in der Bruderschaft und wurden an der Versammlung vorgestellt. Der langjährige Scheibenschützenmajor Andreas Höfges legt das Amt nach 25 Jahren nieder. Er gibt die Position gerne an jüngere Hände weiter und tritt zurück in die Reihen. Sein Adjutant Michael Alberts, der ihm 19 Jahre zur Seite stand, wurde somit zum neuen Scheibenschützenmajor gewählt.

Brudermeister Klaus Reichl übernahm das letzte Wort, er wünschte allen neu gewählten eine gute Zusammenarbeit und bedankte sich für die disziplinierte Versammlung und schloss sie um 21:58 Uhr.

Das war die Jahreshauptversammlung 2019 der St. Hubertus- Schützenbruderschaft 1653 Hoisten e.V.

Bericht: Björn Stockdreher “Pressewart”

Kategorien: News